Historie

Im Jahre 1976 gründete Maurermeister Heinz Möllmann in Nikolausdorf ein Bauunternehmen. Mit zunächst drei Beschäftigten und den notwendigsten Maschinen nahm er die Bautätigkeit auf. Seit dieser Zeit steht der Name Möllmann für schnelle, termingerechte und qualitativ hochwertige Ausführungen am Bau.

Seit 2009 wird der Familienbetrieb in der zweiten Generation von Christoph Möllmann geführt. Als Maurer- und Betonbauermeister, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegemeister sowie zertifizierter Gebäudeenergieberater (HWK) legt er größten Wert auf einen hohen fachlichen Standard.

Das Aufgabengebiet des Unternehmens reicht von der Erstellung von Einfamilienhäusern über Mehrfamilienhäuser bis hin zu größeren Wohneinheiten. Landwirtschaftliche wie gewerbliche Bauten werden ebenso in allen Formen und Größen erstellt, wie auch Sanierungsarbeiten an Gebäuden jeglicher Art durchgeführt. Zum Angebot gehört neben einer fundierten Beratung auch die Erstellung der Baupläne für die entsprechend gewünschte Baumaßnahme.

Das Bauunternehmen Heinz Möllmann entwickelte sich kontinuierlich. Mit der personellen Entwicklung ging auch die maschinelle Aufstockung einher, um vom kleinen privaten Bauvorhaben bis zum Großobjekt stets die qualitativ hochwertige und termingerechte Ausführung aller Baumaßnahmen zu gewährleisten.

Bis 1998 war der Bauhof an der Nikolausstraße 24 beheimatet. Da hier aber die nötigen Entwicklungsmöglichkeiten fehlten, wurde siedelte das Unternehmen in das Gewerbegebiet an der Südstraße um. Auf einem Gelände von 10.000 m² entstand hier eine moderne, 800 m² große Lagerhalle mit Büroflächen und Sozialräumen. 2009 kam eine weitere Lagerhalle hinzu.